Handball: HSG Ettlingen/Bruchhausen vs. TSV Graben

Am vergangenen Sonntag gastierten unsere Herren bei der Landesligaauswahl der HSG Ettlingen/Bruchhausen. Nach der intensiven und guten Vorbereitung während der Winterpause wollte das Team von Trainer Erden im letzten Hinrundenspiel Vollgas geben und gegen einen Mitaufsteiger doppelt punkten.Die 3-2-1 Abwehr hielt auch zu Beginn der Partie stand. Nach einer viertel Stunde hatte man erst 7 Gegentore kassiert.

Allerdings lief es im Angriff alles andere als gut und man konnte selbst nur 3 Treffer verzeichnen. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit waren unsere Jungs dann völlig von der Rolle und vergaben ein um die andere weitere Chance, welche die Heimmannschaft konsequent mit schnellen Gegenstößen bestrafte. So gelang es bis zu Halbzeit nur 3 weitere Tore zu erzielen, während die HSG 11 verbuchen konnte.

Beim schon fast vorentscheidenden Halbzeitstand von 18:6 gingen die Teams in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit kam dann der Angriff der Grabener Auswahl etwas besser in Schwung und es gelang nun eigene Treffer zu markieren.Die Heimmannschaft gab aber ihrerseits das Toreschießen auch nicht vollends auf, weshalb man sich zwar bis zur 42. Minute beim Stand von 22:14 nochmal auf 8 Tore herankämpfen, jedoch keinen wirklich entscheidenden Stich ins Herz der HSG setzen konnte. Am Ende musste sich unser Grabener Team mit 34:24 geschlagen geben. Bitterer Beigeschmack: Die zweite Halbzeit hat man mit 16:18 gewonnen!

Eine unterirdische Angriffsleistung in der ersten Halbzeit hat aber einen Sieg in Ettlingen leider unmöglich gemacht. Es wird in den nächsten Tagen deshalb intensiv am Angriffsspiel zu feilen sein, um bestenfalls schon am kommenden Wochenende zum Rückrundenauftakt gegen die SG Kronau/Östringen III in eigener Halle zwei gute Halbzeiten zeigen zu können.

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), J. Pfirmann (2), T. Polzer, F. Zinecker, M. Haßler (5), S. Kammerer (4), L. Spielmann (4), M. Brecht (2), L. Schmidt (1), M. Herzog (3), A. Raupp, M. Arbogast (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.