Handball: TS Durlach vs. TSV Graben

Wie die Löwen gekämpft haben unsere Landesligaherren am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel gegen die Erste Mannschat der TS Durlach. Gegen einen Tabellennachbarn wollte man mit breiter Brust auftreten und endlich einmal doppelt punkten.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar waren die Durlacher stets in Front, unsere Jungs ließen sich aber nicht beeindrucken. Nach 10 Minuten stand es noch 6:3, doch bis zu rPause hatte man sich zu einem 16:15 heran gekämpft. In der Halbzeitansprache forderte Trainer Erden seine Jungs auf „einfach so weiter zu machen“!

Direkt nach Wiederanpfiff flogen allerdings gleich zwei Grabener kurz hintereinander vom Platz und das Team musste eine doppelte Unterzahl überstehen. In dieser Phase zog Durlach etwas davon  und es stand nach nur 5 gespielten Minuten der zweiten Halbzeit schon 20:15. Der Kampfgeist der Grabener war aber ungebrochen. Tor um Tor kamen unsere Herren zurück und konnten über den Zwischenstand von 27:25 wieder ins Spiel zurück finden.

3 Minuten vor dem Schlusspfiff, beim Stand von 32:30, stellte Trainer Erden dann die Abwehr auf eine komplette Manndeckung um und unsere Jungs kamen wieder bis auf ein Tor an die Durlacher heran. Verbissen wollten sie zumindest einen Punkt entführen, aber ausgerechnet in der letzten Minute versagten dann offenbar die Nerven. Zu überhastet wollte man nun den Ausgleichstreffer markieren und schloss zu hastig ab. Die Durlacher schafften es dann schlussendlich die knappe Führung zu retten und die Grabener mussten sich bitterlich geschlagen geben. Nach dem Schlusspfiff stand allen Grabener Akteuren die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Lange hadern sollten unsere Jungs aber nicht. Die mitgereisten Fans haben ein geschlossenes, eingeschworenes und immer besser funktionierendes Team erleben dürfen.

Der erste Sieg wird bei einer solchen Leistung nicht mehr lange auf sich warten lassen!

In diesem Sinne: „Auuuuuuuf Männer!!!“

Für Graben waren im Einsatz: B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), J. Pfirmann (10), L. Schmidt, A. Raupp (1), F. Klonig, S. Melder (1), M. Herzog (5), M. Geiger (1), M. Arbogast (1), S. Kammerer, M. Brecht, F. Zinecker (2), L. Spielmann (11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.