Handball: TV Wössingen vs. TSV Graben

Bereits am vergangenen Freitag traten unsere Landesligaherren zum Nachholspiel beim TV Wössingen an. Frech und frei wollte man aufspielen, und die bitteren Niederlagen der letzten Wochen ausblenden.

Die Anfangsphase des Spiels war durch konsequente Abwehrreihen beider Mannschaften geprägt und es dauerte über 6 Minuten bis das erste Tor des Spiels durch die Gastgeber erzielt wurde. Danach ging es jedoch Schlag auf Schlag: Unsere Jungs vergaben leichtfertig Chancen und verschusselten Bälle im Angriff, was die Wössinger in Form von gnadenlosen Tempogegenstößen bestraften. Dem hervorragenden Schlussmann Benni Reimann war es zu verdanken, dass es nach einer viertel Stunde „nur“ 8:0 für die Gastgeber stand.

Nach diesen desolaten 15 Minuten kamen unsere Jungs etwas besser ins Spiel und erkämpften sich Tor um Tor, der Rückstand wollte aber partout nicht schmelzen, außerdem musst eine doppelte Unterzahlsituation verkraftet werden. Mit 18:6 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zuschauern zwar ein besseres Bild der Grabener Mannschaft, den Vorsprung der Wössinger konnte das Team von Trainer Erden aber nicht mehr wettmachen. Am Ende war dann die Luft komplett raus und man verlor mit 34:19.

Am kommenden Wochenende findet nun das erste Heimspiel in der neu renovierten Kußmaulhalle gegen die bislang souveränen Tabellenführer aus Ispringen statt. Dort will man die seit langer Zeit unerschütterliche „Festung Graben“ nach allen Kräften verteidigen und wenn möglich weiterhin ungeschlagen bleiben!

Die Mannschaft und der Trainer würden sich über die lautstarke Unterstützung der bislang tollen Grabener Fans freuen – es gilt, die AKH in einen Hexenkessel zu verwandeln!

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), J. Pfirmann (5), L. Schmidt, F. Klonig (1), S. Schulte (2), A. Raupp (3). M. Geiger (2), M. Arbogast (1), S. Kammerer, M. Brecht, F. Zinecker, L. Spielmann (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.