Handball: HSG Weingarten/Grötzingen vs. TSV Graben

Auch am vergangenen Sonntag war für unsere Landesligaherren in der Fremde nichts zu holen. Im Rückraum musste man auf gleich drei Spieler verzichten, was die Ausgangslage nicht einfacher machte, dennoch wollte man respektlos und geschlossen in die Partie gehen.

Zu Beginn konnten unsere Jungs zwar eine viertel Stunde auch gut mithalten, verloren aber dann um ein weiteres Mal in dieser Saison komplett den Faden und den Anschluss zum Spiel.

Noch vor der Pause gelang es den Hausherren der HSG vom Zwischenstand von 11:7 in der 18. Minute auf den Pausenstand von 20:8 davon zu ziehen. Dies lag auch dieses Mal vor allem an einer unterirdischen Chancenverwertung im Angriff und einem unkonzentrierten Abwehrverhalten. Zu allem Überfluss kamen auch noch einige individuelle Undiszipliniertheiten dazu, weshalb die Mannschaft zwischenzeitlich mit nur 3 Feldspielern agieren musste, was für Moral und Kampfgeist nachvollziehbarerweise nicht förderlich war.

In der Pause forderte Trainer Erden seine Schützlinge auf, zum eigenen Spiel der ersten 15 Minuten zurückzukehren, Angriffe sauber zu Ende zu spielen und vor allem Hinten dicht zum machen.

An diesem Abend wollte aber gar nichts klappen. Immer wieder kam die Heimmannschaft zu einfachen Toren und die Grabener ließen die letzte Konsequenz in der Abwehr und im Angriff vermissen- schossen vorne keine Tore und holten sich hinten 2-Minuten-Strafen ab, anstatt sinnvoll zu verteidigen.

Letztlich verlor man nach einer indiskutabel schlechten Mannschaftsleistung mit 31:17.

Aktuell scheint der Tiefpunkt erreicht zu sein. Eine andauernde Verletzungsmisere und offenbar blockierte Köpfe der Spieler verschärfen die Situation zusätzlich. Es scheint, dass die Grabener Landesligarecken auf dem Grund und Boden angekommen sind. Es gilt nun, sich aufzurappeln und aufzustehen und sich mit allem was geht auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Die Mannschaft und das gesamte Umfeld müssen nun noch enger zusammenrücken, um endlich erlösende Erfolgserlebnisse feiern zu können. Schon kommenden Freitag ist dazu die Chance gegeben, wenn es im Nachholspiel um 20:00 Uhr auswärts gegen die Auswahl des TV Wössingen geht.

Für Graben waren im Einsatz: B. Reimann (Tor), J. Krasowski (Tor), J. Pfirmann (2), L. Schmidt (2), F. Klonig, M. Herzog (1), M. Geiger (5), M. Arbogast (3), S. Kammerer, M. Brecht (1), F. Zinecker (3), S. Melder, S. Schulte

Erfreuliches gibt es von unserer 2. Mannschaft zu berichten! Die marschiert aktuell beeindruckend durch die Kreisklasse und steht nach 4 Spieltagen ungeschlagen mit 8:0 Punkten souverän auf Rang 1.

Deren nächstes Spiel steht am Sonntag um 17:00 Uhr auswärts in Ubstadt-Weiher gegen die 2. Mannschaft der SG Hambrücken/Weiher mit unserem ehemaligen Torhüter Bastian Köhler an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.