Handball: TSV Graben vs. SG Pforzheim/Eutingen 3

Erster Punktgewinn in der Landesliga Süd!

Am vergangenen Sonntag gastierte die SG Pforzheim/Eutingen in der Pestalozzihalle in Graben-
Neudorf. Vom Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Bis zum 6 zu 6 war demnach es eine völlig offen geführte Partie.

Erst nach etwa 20 Minuten gelang es den Gästen aus Pforzheim eine 2-Tore-Führung heraus zu spielen, welche sie zur Halbzeit auf 3 Tore zur 8 zu 11 Tore Führung ausbauen konnten. In der Kabine forderte Trainer Erden seine Mannschaft auf, die erste Halbzeit aus den Köpfen zu streichen und mit viel neuem Schwung in die zweite halbe Stunde zu gehen. Dies gelang unseren Jungs im Gegensatz zum Spiel eine Woche zuvor sehr gut. Durch eine konzentrierte Abwehrleistung. Auch im Angriff wurden die herausgespielten Chancen konsequent verwertet, sodass man sich immer näher an den Gegner herantastete. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war der Rückstand wettgemacht und der Ausgleich zum 13 zu 13 erzielt.

Doch das war unserer Mannschaft an diesem Abend nicht genug- im Gegenteil. Die Jungs zündeten nun den Turbo zu und erhöhten immer weiter. Nach zehn weiteren Spielminuten stand es dann auch völlig verdient 18 zu 14 für Graben.

Jonas

Mit dieser Vier-Tore-Führung war aber offenbar der Zenit erreicht. Es gelang unseren Jungs nicht, weitere Treffer draufzupacken, was die Mannschaft aus Pforzheim noch einmal ins Spiel kommen ließ. Während einige Zuschauer auf den Rängen wohl schon fest mit den zwei Punkten rechneten, machten es die Spieler auf dem Feld noch einmal unnötig spannend.

Im Angriff wurden leichtfertige Würfe genommen und auch in der Abwehr wurde nicht mehr konzentriert genug gearbeitet. Die Pforzheimer kamen so in den Schlussminuten noch einmal ran,was schlussendlich in der 60. Minute zum Ausgleich führte. Ganz am Ende wurde es dann sogar noch richtig dramatisch: Drei Sekunden vor dem Schlusspfiff bekamen die Pforzheimer einen Strafwurf zugesprochen. Die Hallenuhr war beim Stand von 22 zu 22 schon abgelaufen, als Jonas Krasowski dem Pforzheimer 7-Meter-Schützen gegenüberstand. Doch er konnte den Strafwurf halten und somit auch den einen, den ersten Punkt der Grabener in der Landesliga Süd, wofür ihm seine Feldspieler dann auch freudig dankten!

Am Ende wussten unsere Jungs nicht so recht, ob sie sich nun über einen gewonnenen Punkt freuen, oder einem verlorenen Punkt nachtrauern sollten. Es muss wohl eine Mischung aus beidem sein- hat man doch das Spiel selbst noch einmal unnötig spannend gemacht. Unsere beiden Torhüter haben auch dieses Mal ihren Job mehr als gut erledigt und zusammen fünf Strafwürfe gehalten. Aber wieder waren es 10 unkonzentrierte Minuten, welche unsere Mannschaft um den verdienten Sieg brachten.

Fazit: Es war eine Pforzheimer Mannschaft zu Gast, die absolut schlagbar gewesen wäre, aber am Ende steht ein Unentschieden und ‚nur‘ ein Punkt. Dieser – und das ist sicherlich das Positive daran – ist dem TSV Graben aber im Kampf um den Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen!

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), J. Krasowski (Tor), J. Pfirmann (1), A. Keric (1), M. Geiger (4), M. Arbogast (2), M. Brecht (2), F. Zinecker (2), L. Spielmann (10/3), L. Schmidt, F. Klonig, M. Herzog, A. Franks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.