TSV Graben vs. SG Kronau/Östringen 3

Mannschaftssport, im vorliegenden Falle Handball, zu betreiben ist bisweilen ein äußerst ernüchterndes Geschäft. Das mussten unsere Landesliga-Herren am vergangenen Sonntag schmerzlich am eigenen Leib erfahren. Gegen die mit Spielern der A-Jugend Bundesliga gespickten Badenliga-Absteiger der SG Kronau/Östringen zeigten unsere Jungs nämlich eine wirklich großartige taktische und kämpferische Leistung.

Nach einem eher mäßigen Beginn lag man nach 10 Minuten zwar mit 1:6 hinten, nach einer Auszeit durch Trainer Erden riss sich das Team aber zusammen und konnte bis zur 23. Minute auf zwei Tore zum 9:11 verkürzen. Zur Pause stand es 11:14.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunehmend nahmen jetzt unsere Herren das spielerische Heft in die Hand und drückten der Partie ihren Stempel auf. Die routinierten Akteure der SG zeigten sich teilweise völlig hilflos gegen die hervorragend agierende 3-2-1-Abwehrformation unserer Grabener. Sinnbildlich dafür steht, dass der bis dato Führende der

Torjägerliste der Landesliga Süd auf Seiten der Kronau/Östringer keinen einzigen Treffer im Spiel erzielen konnte! In der Defensive konnte immer wieder der Ball erobert werden und Tor um Tor kämpften sich unsere Jungs weiter an die SG heran. Bis zur 50. Minute war der mehr als verdiente Ausgleich zum 21:21 hergestellt. Eine Minute später führte dann unser Team und die Halle tobte. Leider verpasste man es nun, auf die Führung noch ein zwei Tore draufzupacken, weshalb die letzten 10 Minuten nichts für schwache Nerven waren. Beim Stand von 23:23 kurz vor Ende der Partie vergab man vorne einige Chancen zur erneuten Führung und war hinten auf die Unterstützung des nun glänzend aufgelegten Benni Reimann im Tor angewiesen, der seinerseits einige Großchancen der Gäste parierte.

Am Ende wurden unsere Jungs dann aber wieder einmal nicht belohnt und die Partie ging mit 24:25 verloren. Der Rückrundenauftakt war zwar punktetechnisch nicht erfolgreich, er beweist allerdings, dass sich der TSV Graben nicht kampflos in dieser Landesliga seinem Schicksal ergeben wird! Bis zum Ende der Saison wird das Team weiter fighten und es auch den etablierten Teams mit solch einer Leistung sicherlich sehr schwer machen!

Das Team wünscht außerdem auf diesem Wege Kreisläufer Alex Raupp gute und vor allen Dingen baldige Genesung. Er hat sich schwer an der Schulter verletzt und wird nach ersten bitteren Prognosen wohl länger ausfallen. Kopf hoch Alex!!

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), J. Krasowski (Tor), J. Pfirmann (5), L. Schmidt (1), S. Kammerer, A. Raupp (1), F. Klonig, M. Haßler (5), M. Geiger (1), M. Arbogast (2), T. Polzer, M. Brecht (1), F. Zinecker (3), L. Spielmann (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.