Jahresbericht 2014: Mittwochsgymnastik Bodyfit

Die Mittwochsfrauen – Aerobic-Gruppe trifft sich jeden Mittwoch um 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr in der Adolf-Kußmaul-Halle zu Fitness-Gymnastik und Aerobic-Training. Wir beginnen zunächst mit einer Aufwärmgymnastik, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Muskeln zu erwärmen.

Danach studieren wir eine Aerobic-Choreographie ein, und wenn diese dann richtig sitzt, wird sie 10 bis 15 Minuten am Stück durchgehalten, um die Ausdauer zu trainieren.

Der Schwerpunkt bei den Mittwochsfrauen liegt auf Bodyforming. Womit wir nach dem Aufwärmen beginnen. Wir machen Übungen mit und ohne Handgeräte, Krafttraining und Übungen für Bauch-Beine-Po, wobei das Gleichgewicht und die Stabilität geschult werden. Mit Pilates und etwas Yoga und Stretching wird die Beweglichkeit der Gelenke erhalten. Auch Thera-Band und Step-Brett kommen öfter zum Einsatz und sämtliche Gymnastikübungen werden auch zwischendurch mal mit Hanteln durchgeführt.

Zum Abschluss des Trainings folgt dann noch eine aktive Dehnungs- und Entspannungsphase, auch gerne verbunden mit einer „Traumreise“.
Außerhalb unserer Gymnastikstunden sind wir immer bei den Faschingsveranstaltungen und beim Straßenfest des Turnvereins Ende Juni/Anfang Juli aktiv. Wir helfen beim Auf- und Abbau der Dekorationen, Gläser spülen und verkaufen Speisen und Getränke sowie Waffeln und Kuchen am Kaffee- / Kuchenstand.

Das Jahr 2014 beschlossen wir wieder mit der obligatorischen „Weihnachts-Wanderung“ am letzten Mittwoch vor den Ferien. Wir durchwanderten die Randbezirke von Graben und Neudorf und trafen an der Neudorfer Kapelle wieder auf zwei Weihnachtsmänner mit einem Glühweinstand. Zur selben Zeit fand in der Kapelle eine kleine Andacht statt, zu der sich einige Frauen der Neudorfer katholischen Kirchengemeinde eingefunden hatten. Nach der Andacht wurden wir von den Damen noch eingeladen, doch die Kapelle auch mal von innen zu besichtigen und gemeinsam mit ihnen ein schönes Weihnachtslied zu singen.

Derartig „geistig und geistlich“ gelabt, auch durch den Glühwein, dem wir rege zugesprochen haben, wanderten wir anschließend frisch gestärkt und von innen aufgewärmt zum Reiterstüble „Koh Samui“, wo wir bei gutem Essen und angeregter Unterhaltung das Jahr 2014 ausklingen ließen.

 

Angelika Bruder

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.