Abteilung Handball: TSV Graben vs. HSG Bruchsal/Untergrombach (Herren)

Am vergangenen Sonntag gastierte die HSG Bruchsal/Untergrombach in der heimischen Adolf-Kußmaul-Halle. Die Gäste kamen etwas besser ins Spiel und konnten sich nach einer Viertelstunde beim Spielstand von 5:8 leicht absetzen. Nach einer Umstellung der Abwehrformation von einer eher offensiven 3-2-1 auf eine 5+1 wurden die Gäste etwas unsicherer und unsere Jungs arbeiteten sich konsequent wieder heran. Kurz vor Ende der Halbzeit hatte man den Ausgleich bereits in den Händen, konnte die Chance aber nicht nutzen und die HSG erhöhte noch einmal zum 13:15 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang erlebten die zahlreichen Zuschauer eine grabener Mannschaft, welche plötzlich wie ausgewechselt aufspielte. Die Defensive stand nun kompakter und man agierte wesentlich aggressiver und konsequenter. Mit eisernem Willen und purer Entschlossenheit gingen unsere Herren zu Werke und konnten in Minute 41 zum 22:22 ausgleichen. In den folgenden 5 Minuten legten unsere Grabener dann nochmal eine Schippe drauf und zogen zum zwischenzeitigen 4-Tore-Vorsprung mit 27:23 davon. Und das obwohl gleich zwei Spieler mit Rot vom Feld mussten! Bis zweieinhalb Minuten vor dem Ende der Partie mussten unsere Jungs allerdings wieder etwas Federn lassen, was nicht zuletzt auch einigen unglücklichen, aber leider halt auch berechtigten 2-Minuten-Strafen geschuldet war. In einer dramatischen Schlussphase – in der man zu allem Verdruss dann auch noch einen 7-Meter-Strafwurf vergab – schafften die Gäste 18 Sekunden vor dem Schlusspfiff den 33:33 Ausgleich, welcher gleichzeitig den Endstand markierte.

Unsere Herren bleiben mit diesem Unentschieden auch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Wieder einmal konnte man sich nicht für eine tolle Abwehrleistung (vor allem in der zweiten Halbzeit) belohnen und steckt nun im Niemandsland der Tabelle fest. Weiterer bitterer Nachgeschmack der Partie ist, dass sich unser Kapitän und ‚Aggressive Leader‘ Florian Zinecker wohl an der Schulter verletzt hat. Auf diesem Wege wünschen wir Dir gute und schnelle Genesung, Zinne!

Trainer Erden zeigte sich nach der Partie sprachlos: „So etwas habe ich in meiner Trainerlaufbahn auch noch nicht erlebt, wieder so ein bitteres Unentschieden. Meine Mannschaft hat vor allem in der zweiten Halbzeit tolle Moral gezeigt, sich aber wieder nicht belohnt. Außerdem müssen wir dringend daran arbeiten, in der Abwehr weniger Strafen zu bekommen – die haben uns heute nämlich letztlich das Genick gebrochen.“

Nächste Woche geht es zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit gegen die SG Oberderdingen/ Sulzfeld. Anpfiff ist um 18:15 Uhr in der AKH. Dort soll dann dieser vermaledeite Knoten endlich platzen!

Für Graben spielten:
B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), L. Schmidt (1), J. Pfirmann (7), L. Metzger (5), S. Kammerer (4), M. Brecht (4), M. Herzog (4), A. Höfeler (3), S. Melder (2), F. Klonig (3), F. Zinecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.