Abteilung Handball: TSV Graben vs. SG Oberderdingen/ Sulzfeld (Herren)

„Was ist bloß los mit unseren Herren? Haben die das Handballspielen verlernt?!“ Das waren Fragen welche sich die zahlreichen ungläubigen grabener Zuschauer am vergangenen Sonntag in der AKH nach dem Kreisliga-Heimspiel unserer ersten Herrenmannschaft gegen die Spielgemeinschaft aus Sulzfeld und Oberderdingen stellten.
In der Tat hatte es an diesem Abend phasenweise den Anschein, dass die kritischen Fragen der Fans durchaus ihre Berechtigung haben, dabei begann die Partie zunächst vollkommen ausgeglichen: Die beiden Abwehrreihen neutralisierten sich in der ersten Halbzeit weitestgehend, was sich im Stand von 8:8 nach 20 gespielten Minuten deutlich widerspiegelte. Kurz vor der Pause schlichen sich dann in der grabener Abwehr ein paar Leichtsinnsfehler ein und die SG konnte sich zur Halbzeit mit der knappen Führung von 2 Toren zum 10:12 einen leichten Vorteil erspielen.

Nach der Pause kamen unsere Herren dann nur schwerfällig ins Spiel. Hinten ließ man zwar nach wie vor nur wenig zu, allerdings gelang es im Angriff nur sporadisch Nadelstiche zu setzen. Lediglich in Minute 37 beim Stand von 13:14 witterten unsere Jungs noch einmal Morgenluft, in der Folge scheiterten sie im Angriff aber immer wieder an sich selbst. Unzählige Passfehler, überhastete Torabschlüsse und viel zu viele andere Leichtsinnsfehler führten immer wieder zu Ballverlusten und ließen Spieler, Trainer und Fans nahezu verzweifeln. Schlussendlich half auch eine offene Manndeckung in den letzten Minuten nichts mehr und das Spiel ging mit 21:25 verloren.

Vor allem nach der Leistung in der zweiten Halbzeit muss sich die Mannschaft um Trainer Erden wirklich fragen, was denn eigentlich im Moment los ist. Es scheint eine riesige Blockade in den Köpfen vorhanden zu sein, wogegen bisher das richtige Heilmittel noch nicht gefunden ist.
Am kommenden Wochenende ist nun spielfrei für unsere Erste. Zeit also, die Blockade zu lösen und den Spaß am Handball wieder zu finden. Möglicherweise kommt die Partie gegen die Ortsnachbarn aus Neudorf am 14.11.2015 da gerade zur richtigen Zeit. Ein Sieg in diesem prestigeträchtigen Derby und alle Blockaden könnten mit einem Schlag gelöst sein…
In diesem Sinne: Auuuuuf Jungs!

Für Graben spielten:
B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), J. Pfirmann (1), L. Schmidt, K. Stark (2), S. Kammerer (3), M. Brecht (1), M. Herzog (3), A. Höfeler (4), T. Polzer (3), S. Melder (4), F. Klonig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.