Abteilung Handball: SG Kronau/Östringen 4 vs. TSV Graben

Zu ungewohnter Zeit, nämlich bereits am vergangenen Samstagnachmittag, gastierten unsere Herren bei der SG Kronau/Östringen.
Vor dem Spiel durch Trainer Erden als DAS richtungsweisende Spiel der bisherigen Saison ausgegeben, fehlten unseren Grabenern doch mit Arwed Höfeler, Steven Melder, Thomas Polzer und dem Langzeitverletzten Florian Zinecker gleich vier wichtige Spieler. Trotzdem wollte das Team unbedingt zwei Punkte aus der Östringer Stadthalle entführen.
Vom Anpfiff weg gestaltete sich die Partie allerdings zunächst sehr ausgeglichen. Bis zur 20. Minute schaffte es keine der beiden Mannschaften sich abzusetzen. Die Abwehrreihen standen auf beiden Seiten kompakt, was sich im Zwischenstand von 10:10 widerspiegelte. Dann jedoch erhöhten unsere Herren etwas das Tempo und es gelang bis zur 28. Minute erstmals einen 4-Tore-Vorsprung herauszuspielen (12:16), welcher jedoch bis zur Pause wieder auf 2 Tore zum 14:16 schmolz.

In der Kabine forderte Trainer Erden seine Jungs auf,  das Tempo nun dauerhaft zu erhöhen und zu versuchen, über das Konterspiel zu einfachen Toren zu kommen, um nicht dauerhaft gegen die kompakte Abwehr der Hausherren anrennen zu müssen.
Die zweite Halbzeit war dann geprägt von zahlreichen Zeitstrafen auf beiden Seiten. Die in der ersten Halbzeit noch souverän agierenden Schiris verloren nach der Pause etwas ihren Faden und stellten immer wieder Spieler auch nach harmlosen Fouls vom Feld. So kam zwar ein Bruch in das klassische Handballspiel, allerdings entstanden dadurch auch Räume, welche unsere Herren besser zu nutzen wussten als die Akteure der SG. Nach einer Viertelstunde hatte man sich so eine 7-Tore-Führung  zum 19:26 erspielt, welche man bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand gab.
Am Ende gewannen unsere Grabener ein eher mäßiges Handballspiel mit 24:31.

Ein Augenschmaus war diese Partie für die angereisten Fans sicherlich nicht – zahlreiche Spieler zeigten sich auch nicht wirklich glücklich über die eigene persönliche Leistung.  Aufgrund der unguten Vorzeichen kann die Mannschaft aber absolut zufrieden sein. Nun heißt es Kräfte wieder sammeln und am kommenden Sonntag zu Hause gegen Odenheim alles reinhauen!
Für Graben spielten:
D. Fetzner (Tor), B. Reimann (Tor), L. Schmidt (4), J. Pfirmann (1), L. Metzger (5), A. Zimmermann, F. Klonig (2), M. Herzog (6), K. Stark (4), S. Kammerer (2), M. Brecht (5), A. Keric (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.