Abteilung Handball: TSV Graben – TV Büchenau

Am vergangenen Sonntag gastierte die Landesligareserve der Büchenauer in der Adolf-Kußmaul-Halle in Graben. Zum einen wollte man das Spiel gewinnen, um die Chance auf den 2. Platz zu wahren und zum andern war es das letzte Heimspiel der Handballer des TSV Graben, bevor es nächste Saison in die Spielgemeinschaft mit Neudorf geht. Dementsprechend motiviert war das Team von Trainer Erden. Dieser konnte komplett aus den Vollen schöpfen – alle Spieler waren nach den spielfreien Wochen wieder genesen, auch Kapitän Florian „Zinne“ Zinecker war nach langer Verletzungspause  wieder mit an Bord.

Von Beginn an machten unsere Grabener einen fokussierten Eindruck. Durch eine konsequente Abwehrleistung und schnell vorgetragene Angriffe führten unsere Mannen nach einer Viertelstunde mit sieben Toren beim Zwischenstand von 11:4. Dann jedoch fingen sich die Gäste und verkürzten nach weiteren fünf gespielten Minuten zum 13:10. Bedingt durch zahlreiche Fehlwürfe und leichtfertige Ballverluste kam in der Folge dann ein Bruch ins Grabener Spiel und die Büchenauer witterten wieder etwas Morgenluft. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stellten sie dann auch den 14:14 Ausgleich ein. In die Kabinen ging es mit einer denkbar knappen Führung unserer Herren beim Stand von 15:14.
Trainer Erden beruhigte dort seine Mannschaft, indem er auf eigene Stärken aufmerksam machte und seine Jungs aufforderte, an die ersten 20 Minuten des Spiels anzuknüpfen und vor allem in der Abwehr und bei der Chancenverwertung wieder konsequenter zu agieren.

Gesagt, getan! Lediglich beim 15:15 unmittelbar nach Wiederanpfiff flackerte noch einmal Hoffnung in den Gesichtern der Büchenauer Spieler auf, danach zeigte unsere Mannschaft eindrucksvoll wer in der AKH der Chef ist. Über ein 24:19 in Minute 45  zogen unsere Jungs immer weiter davon. Kurz vor Ende der Partie war sogar noch eine kleine Showeinlage für die Galerie in Form eines wunderbar gespielten Kempatricks möglich, welche die Zuschauer lautstark bejubelten.

Am Ende gewannen unsere Herren völlig verdient mit 34:20. Basis hierfür waren vor allen Dingen die konzentrierte Abwehrarbeit in der zweiten Halbzeit (nur 6!!!! Gegentore) und dass sich unsere Grabener auch nach der schlechten Phase zum Ende des ersten Durchgangs nicht haben beirren lassen.

Das letzte Heimspiel unter der Flagge des TSV Graben ist nun gespielt. Es folgen noch zwei wichtige Auswärtsspiele in Forst und in Gondelsheim, wo das Team den Grundstein für die nächste Saison legen möchte. Dabei hofft man zwar auch noch auf den einen oder anderen Ausrutscher der Konkurrenz, wobei zunächst die eigenen Hausaufgaben erledigt werden müssen.

Die Spieler, der Trainer und alle Verantwortlichen der  grabener Herrenmannschaften möchten sich schon jetzt beim immer treuen Heimpublikum ganz herzlich bedanken! Wir hoffen, dass ihr und Sie uns auch nächste Saison als Spielgemeinschaft Graben-Neudorf genauso anfeuert wie all die Jahre zuvor, wenn eine neue Ära des Handballsports in Graben-Neudorf ihren Anfang hat.

Für Graben spielten:

B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), L. Schmidt (4), J. Pfirmann (6), L. Metzger (1), S. Melder,  K. Stark (6), A. Keric (1), M. Herzog, A. Höfeler (10), T. Polzer (1), M. Brecht (3), F. Zinecker (2), F. Klonig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.