Abteilung RSG: Unsere RSG-Gymnastinnen starteten beim Elwetritsche-Pokal in Dahn

Zu Beginn stand erst mal die Frage: Woher kommt der Name „Elwetritsch“? Schon beim Betreten der Halle wurden wir aufgeklärt, denn um die Wettkampffläche herum standen die vogelähnlichen Fabelwesen. Auch die Pokale waren in Form dieses Vogels entworfen worden. Für einen Pokal hat es für unsere Gymnastinnen nicht gereicht, aber es ging auch in erster Linie darum, Wettkampferfahrung zu sammeln.

IMG_0812

Eröffnet wurde der Wettkampf von den Jüngsten, den Mädchen der KLK 7 – KLK 9. Hier starteten Ellen, Lia, Miriam und Virginia als Mannschaft. Sie zeigten alle ihre Einzelübung ohne Handgerät und wurden am Ende zusammen als Gruppe gewertet. Sie erreichten in einem starken Teilnehmerfeld, in dem unter anderem auch einige Leistungszentren vertreten waren, den 8. Platz.

Am Nachmittag kamen dann die Gymnastinnen der Schülerinnenklasse dran. Zwei Mannschaften hatte hier der TSV Graben gemeldet. Der TSV Graben 1 mit Paula, Alina und Kanita belegten den 7. Platz vor ihren Mannschaftskolleginnen Ajla, Anna und Katharina auf dem 8. Platz.

Und damit es uns Trainerinnen und Kampfrichterinnen nicht langweilig wird, findet am Wochenende der nächste Wettkampf statt. Für die Süddeutschen Regionalmeisterschaften im mittelfränkischen Stein haben sich Meike, Carla, Lea und Jessika bei den Bad. Meisterschaften im März qualifiziert. Hier geht es für die Gymnastinnen um die Teilnahme beim Deutschland-Cup der Gymnastik in Berlin Anfang Juni. Für den Wettkampf wünschen wir viel Erfolg und toi, toi, toi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.