Abteilung RSG: Deutschland-Cup in Koblenz – ärgerliche 0,10 Punkte fehlten zum Weiterkommen

Auf nach Koblenz hieß es am letzten Wochenende für 18 Gruppen-Gymnastinnen samt Trainerinnen und Fan-Club. Für den dort stattfindenden Deutschland-Cup hatten sich insgesamt 105 Gruppen in drei Altersklassen bei den Landesmeisterschaften qualifiziert. Unsere Gruppen starteten alle in der Juniorenwettkampfklasse, bei der insgesamt 28 Gruppen gemeldet waren.

Der TSV Graben 3 mit Anna, Kanita, Almira, Katharina, Alina, Tamara und Kristina mussten von unseren Gruppen als erstes auf die Wettkampffläche. Leider war die Nervosität sehr hoch und bei den Seilwechseln wurde die Knoten nicht immer richtig gefangen. Aber insgesamt eine gute Leistung brachte den Mädchen 11,95 Punkte und einen 18. Platz in ihrem ersten Jahr bei den Junioren.

Lena, Ariana, Elaine, Jana, Katrin und Elisabeth zeigten auch einen guten Wettkampf, nur bei der Bewertung kamen sie nicht gut weg. Nach einer Pause gingen die Punkte der Kampfrichterinnen gefühlsmäßig nach unten. Das bekam auch diese Gruppe zu spüren und mit 11,00 Punkten erreichten sie den 22. Platz.

IMG_0913

Einen couragierten Auftritt zeigten die Mädels des TSV Graben 2. Marielle, Jessica, Pia, Angelina und Nadja kämpften von Beginn an und präsentierten sich auch selbstbewusst auf der Wettkampffläche. Für den Einzug in die 2. Qualifikationsrunde für das Finale brauchten unsere Gymnastinnen mehr als 12,70 Punkte. Leider wollte diese Punktzahl nicht auftauchen. Stattdessen wurde diese Übung mit 12,60 Punkten bewertet. Ärgerlich – um 0,1 Punkte vorbei an der erhofften Qualifikation. Schade Mädels, aber an Euch lag es nicht! Diese Gruppe erreichte zum Schluss einen 15. Platz.

Nach einem langen Wettkampftag brachte uns der Bus sicher wieder zurück nach Graben-Neudorf! Und nächstes Jahr beim Turnfest in Berlin geht der Kampf um die Qualifikation wieder von vorne los.

Weiter so, Mädels!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.