Abteilung Jedermänner: Schinkenessen der Jedermänner

Zu den unumstößlichen Traditionen der Jedermänner gehört das alljährliche Schinkenessen.

Für diese zutiefst rustikale Veranstaltung hatte man sich auf den 18. Mai 16 in der Sportplatzhütte des TSV verabredet. Wenn es richtig schmecken soll, ist ein anständiger Appetit notwendig und den bekommt man nicht vor dem Fernseher. Also fanden sich die richtigen Männer eine Stunden zuvor schon ein, um in strammem Marsch durch den frisch grünenden Wald, vorbei an den Aussichtspunkten des Baggersees, den gehörigen Hunger aufzubauen.

Lediglich den Mitgliedern der Seniorengruppe und dem einen oder anderen Weichei wurde zugeblilligt, direkt zum bäuerlichen Schmaus zu kommen.

Letztendlich versammelte sich 22 bestgelaunte Jedermänner, um gewissermaßen im Schinken zu baden. Brot natürlich, aber auch allerhand Köstlichkeiten, wie Gurken, Zwiebeln, Knoblauch, Radischen u.ä. würzten das diesmal ganz ausgezeichnete Hauptgericht. Müßig zu erwähnen, dass Bier dazugehört. Es floss reichlich aus dem Fass und war auch in alkoholfreier Form erhältlich.

Spät löste sich die Versammlung auf. Die glänzende Unterhaltung war einfach zu anregend.

Auf den Bänken waren noch einige wenige Plätze frei, gewissermaßen als Einladung an neue Freunde, die sich dieser famosen Gruppe anschließen möchten. Denn körperliche Fitnes durch Gymnastik und Spiel ist zwar Hauptziel der Jedermänner, die Pflege der Geselligkeit wird aber genauso hochgehalten und macht die Jedermänner erst zu der liebenswerten, verschworenen Gemeinschaft, wie sie sich beim diesjährigen Schinkenessen wieder einmal präsentierte.

AM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.