Abteilung Handball: Herren 2: TV Büchenau 2 – SG Graben-Neudorf 2 (12:15) 24:26

Am vergangenen Wochenende traf die Verbandsligareserve aus Büchenau, auf die Landesligareserve der SG Graben-Neudorf. Nach dem gelungen Start unserer zweiten Mannschaft im Pokal gegen Oberderdingen/Sulzfeld, wollte man nun auch mit einer ordentlichen Leistung in die Bezirksligasaison starten.
 
Von Beginn an war klar, dass das Büchenau der gewohnt unangenehme Gegner sein wird und die kleinere Spielfläche in der Mehrzweckhalle in Büchenau den massiven Abwehrrecken der Büchenauer zugutekommt. So bekamen die knapp 50 Zuschauern in den ersten 13 Spielminuten ein sehr ausgeglichenes Spiel zu sehen, Spielstand zu dieser Zeit 6:6. Danach kam die SG jedoch immer besser ins Spiel und konnte sich bis zum Ende der ersten Halbzeit einen 3-Tore Vorsprung erarbeiten. Bei dem Stand von 12 zu 15 wechselten die beiden Mannschaften die Seiten.
 
Nach der Pause konnte man den Vorsprung bis zur 44ten Spielminute sogar auf 16:21 ausbauen und man wog sich schon in Sicherheit. Nach vier Zeitstrafen in Folge für die SG kamen die Hausherren jedoch nochmal in der 54 Spielminute auf 23:24 heran und die sich immer weiter füllende Halle, für die nachfolgende Verbandsligapartie, bekamen eine turbulente Schlussphase zu sehen. Zwei gehaltene 7-Meter, sowie zwei wichtige Tore von Linksaußen sicherten jedoch den SGlern die ersten zwei Punkte im ersten Spiel.
 
Ein wehrmutstropfen bleibt jedoch, Sekunden vor Spielende stießen SG Spieler Simon Trommer und der Büchenauer Maximilian Greil mit dem Kopf gegeneinander. Beide Spieler blieben verletzt und blutend am Boden liegen und mussten mit dem Krankenwagen ins Hospital eingeliefert werden. Wir wünschen beiden Spielern auf diesem Wege gute Besserung!
 
Es Spielten: Matthias Werner (im Tor), Hendrik Westphal (im Tor), Simon Trommer (6), Jan Wilhelm (4), Marian Herzog (4), Samuel Wilhelm (3), Simon Kammerer (2), Jan Brunner (2), Fabian Rowe (2/1), Julian Herzog (1), Florian Klonig (1), David Jäger (1), Armin Keric.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.