Abt. RSG: Heißes Wochenende für unsere Gymnastinnen, Trainerinnen und Kampfrichterinnen in Lahr

Am vergangenen Wochenende fanden die Badischen Jugendbestenkämpfe der Gymnastik und RSG in Lahr statt. Schon das Training in der Vorwoche fiel den Gymnastinnen und Trainern schwer, wenn man bei 40 Grad anstatt im Wasser zu planschen in der Halle seine Choreografien üben soll.

Aber das Training hat sich gelohnt. In der K5 (Jg. 2012 und jünger) erreichte Letizia einen hervorragenden 5. Platz. Jana, Nelli und Michelle belegten die Plätze 14, 15 und 16 bei einem starken Teilnehmerfeld von 22 Gymnastinnen.

In der K6A (Jg. 2010/11) ging es für unsere Neulinge darum, sich auch bei einem Wettkampf in einer fremden Halle gut zu präsentieren. Das gelang am besten Nina, die einen super 5. Platz erreichte. Abigail und Leni kamen auf die Plätze 8 und 14.

Gleicher Jahrgang aber zwei Übungen (Handgerät + Reifen) zeigten die Mädchen der K6B. In ohne Handgerät lief es für alle vier Starterinnen gut, jedoch wollten die Pflichtteile in Reifen nicht bei allen klappen. Ihre Wettkampfstärke und Coolness spielte hier Amelia aus: Sie schaffte den Sprung aufs Treppchen und wurde 3. Badische Meisterin. Lena, Leonie und Alina erreichten als 6., 7. und 9. weitere Top-Ten Platzierungen.

Beendet wurde der Wettkampf mit den Mädchen der K7 (Jg. 2009).  Hier mussten sich auch unsere drei Neuen mit den Etablierten messen. Es zeigte sich: Aller Anfang ist schwer – egal in welchem Alter. Und was andere Gymnastinnen schon seit mehreren Jahren üben, kann nicht in einem Jahr aufgeholt werden. Trotz viel Nervosität schlugen sich Mia, Jana und Noemi wacker und erreichten die Plätze 11, 15 und 17.

Am Sonntag wurden die Wettkämpfe mit den Bad. Meisterschaften der RSG fortgesetzt. Bericht folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.