Abt. RSG: Erst die Pflicht, dann das Vergnügen

SO konnte man das letzte Wochenende der RSG-Gymnastinnen beschreiben. Am Samstag starteten fünf Gymnastinnen beim Fächercup in Karlsruhe. Lia belegte hier nach einer guten beherzten Vorstellung in der SWK einen tollen 5. Platz.

Am Nachmittag griffen dann die „Großen“ ins Wettkampfgeschehen ein. Maria erreichte in der FWK einen 9. Platz, nachdem sie gut jedoch nicht fehlerfrei durch ihre Übungen mit dem Reifen und den Keulen kam. Virginia, Paula und Alisa platzierten sich in der Juniorenwettkampfklasse nach zum Teil erheblichen Fehlern auf den Rängen 7,8 und 9. Hier war einfach die Nervosität zu groß, denn das es besser geht beweisen sie regelmäßig im Training.

Direkt von der Siegerehrung aus ging es dann für die Mädels weiter nach Gondelsheim. Hier warteten bereits unsere Nachwuchsgymnastinnen auf ihren Auftritt bei der Winterfeier des TV Gondelsheim. Nicht nur Showteil eins mit unseren Kleinen kam sehr gut beim Publikum an, sondern auch der 2. Showblock mit den Großen löste Begeisterung bei der Turngemeinde aus.

Am Sonntag waren dann nochmals unsere Kampfrichterinnen gefordert. In Karlsruhe wurden wie jedes Jahr zu Beginn der Wettkampfsaison nochmals die Wertungsrichtlinien zusammen mit einer Bundeskampfrichterin durchgesprochen. Nach der Theorie am Vormittag folgte am Nachmittag der Praxisteil. Hier wurden Kürübungen bewertet und die einzelnen Teile besprochen.

Vielen Dank an die ehrenamtlichen Betreuer- und Kampfrichterinnen, die im Dienste des TSV Graben unterwegs waren.

Nun geht es wieder parallel weiter mit dem Showteil für den Bunten Abend am 15.02.2020 sowie mit den Kürübungen für die Gaumeisterschaften am 07.03.20.  Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.