Jana und Paula vertreten den Badischen Turnerbund beim Regio-Cup Süd.

In Tübingen fand der Regio-Cup Süd statt. Gymnastinnen aus dem Badischen, Bayrischen, Pfälzer, Rheinhessischer, Saarländischer und Schwäbischer Turnerbund waren dort an Start. Jana und Paula hatten sich bei den Badischen Meisterschaften in Neulussheim dafür qualifiziert.

Am Samstagmorgen begann der Wettkampf mit der Schülerinnen-Wettkampf-Klasse. Jana musste zuerst mit dem Handgerät Seil auf die Wettkampffläche. Da sie sehr aufgeregt war, passierte doch der ein oder andere unnötige Fehler. Am Ende belegt sie hier den 5. Platz. Ein Blick auf die Siegerlisten zeigte, dass hier viel mehr drin war. Dafür lief die Übung ohne Handgerät sehr gut. Ausdrucksstark präsentierte sie ihr flotte Kür. Die gezeigte Leistung wurde mit einem sehr guten 13. Platz belohnt.

Am Nachmittag turnte dann Paula in der Juniorinnen-Wettkampf-Klasse. Die Coolness der vorangegangen Wettkämpfe ging leider etwas verloren, nachdem man den anderen Gymnastinnen auf der Einturnfläche zugeschaut hat. Viele Mädchen aus der Leistungsklasse starten mit steigendem Schulstress in der Wettkampfklasse. Das macht es für die Gymnastinnen unseres Vereins nicht einfacher. Aber nach der ersten Übung mit den Keulen, bei der sich im Mittelteil viele kleine Fehler eingeschlichen hatten, lief es dann mit Ball besser. Jedoch war die Kür mit dem Ball auch nicht fehlerlos. Mit Platz 22 bei der Keulenübung und einem Platz 20 mit der Ballkür konnte Paula auch sehr gute Ergebnisse einfahren. Und nach dem langen Corona-Lockdown war die Qualifikation für beide Mädchen ein Riesenerfolg, mit dem niemand im Verein gerechnet hatte.

Das investierte Startgeld von 25 Euro pro Gymnastin hat sich eindeutig gelohnt. Die Zwei haben den TSV Graben sehr gut vertreten und können stolz auf ihre Leistung sein. Und das Geld von der Altpapiersammlung, bei der immer wieder viele Gymnastinnen gerne mithelfen, ist hier sozusagen sehr gut angelegt.

Nun beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison sowie auf das Nikolausschauturnen am 11.12.2021. Denn nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Weiter so!

Und es besteht immer noch die Möglichkeit, montags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr bei uns in der Kussmaulhalle kostenlos und unverbindlich reinzuschnuppern. Aktuell studieren wir nach der Erwärmung bereits schon mit den Neuanfängerinnen einen kleinen Tanz für das Schauturnen ein. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter!     

In Tübingen fand der Regio-Cup Süd statt. Gymnastinnen aus dem Badischen, Bayrischen, Pfälzer, Rheinhessischer, Saarländischer und Schwäbischer Turnerbund waren dort an Start. Jana und Paula hatten sich bei den Badischen Meisterschaften in Neulussheim dafür qualifiziert.

Am Samstagmorgen begann der Wettkampf mit der Schülerinnen-Wettkampf-Klasse. Jana musste zuerst mit dem Handgerät Seil auf die Wettkampffläche. Da sie sehr aufgeregt war, passierte doch der ein oder andere unnötige Fehler. Am Ende belegt sie hier den 5. Platz. Ein Blick auf die Siegerlisten zeigte, dass hier viel mehr drin war. Dafür lief die Übung ohne Handgerät sehr gut. Ausdrucksstark präsentierte sie ihr flotte Kür. Die gezeigte Leistung wurde mit einem sehr guten 13. Platz belohnt.

Am Nachmittag turnte dann Paula in der Juniorinnen-Wettkampf-Klasse. Die Coolness der vorangegangen Wettkämpfe ging leider etwas verloren, nachdem man den anderen Gymnastinnen auf der Einturnfläche zugeschaut hat. Viele Mädchen aus der Leistungsklasse starten mit steigendem Schulstress in der Wettkampfklasse. Das macht es für die Gymnastinnen unseres Vereins nicht einfacher. Aber nach der ersten Übung mit den Keulen, bei der sich im Mittelteil viele kleine Fehler eingeschlichen hatten, lief es dann mit Ball besser. Jedoch war die Kür mit dem Ball auch nicht fehlerlos. Mit Platz 22 bei der Keulenübung und einem Platz 20 mit der Ballkür konnte Paula auch sehr gute Ergebnisse einfahren. Und nach dem langen Corona-Lockdown war die Qualifikation für beide Mädchen ein Riesenerfolg, mit dem niemand im Verein gerechnet hatte.

Das investierte Startgeld von 25 Euro pro Gymnastin hat sich eindeutig gelohnt. Die Zwei haben den TSV Graben sehr gut vertreten und können stolz auf ihre Leistung sein. Und das Geld von der Altpapiersammlung, bei der immer wieder viele Gymnastinnen gerne mithelfen, ist hier sozusagen sehr gut angelegt.

Nun beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison sowie auf das Nikolausschauturnen am 11.12.2021. Denn nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Weiter so!

Und es besteht immer noch die Möglichkeit, montags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr bei uns in der Kussmaulhalle kostenlos und unverbindlich reinzuschnuppern. Aktuell studieren wir nach der Erwärmung bereits schon mit den Neuanfängerinnen einen kleinen Tanz für das Schauturnen ein. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter!     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.